Marketing aufbauen – erfolgreiche Kommunikationsstrategien fürs BGM
Eine IHK-Veranstaltung für Unternehmer und Personalverantwortliche

Markting zur positiven Aktivierung älterer Mitarbeiter

Ältere Mitarbeiter können durch kreative Ansprache emotional erreicht und aktiviert werden. © fotolia / Coloures-pic

Die Anforderungen der heutigen Zeit sind vielfältig: Konfliktpotentiale in Teams, weil die Altersschere immer weiter auseinander klafft, Arbeitnehmer, die am unternehmerischen Geschehen nicht mehr so richtig teilnehmen (Präsentismus), diverse gesundheitliche Probleme und vor allem drohender Wissensverlust von jahrzehntelang gesammelten Erfahrungsschätzen.

Was können wir als Unternehmen tun, damit ALLE im Team aktiv mitarbeiten, an neuen Entwicklungen teilhaben, sich gesund und fit halten und ihr Wissen rechtzeitig weitergeben?

Zunächst einmal: Keine Altersstereotype! Es geht darum, jeden Mitarbeiter entsprechend seiner Stärken und Fähigkeiten einzusetzen, zu fördern und zu fordern. Spielt Alter also gar keine Rolle? Doch! Es gibt Eigenschaften, die überzufällig häufig mit höherem Alter in Verbindung stehen: Effizienz, Gelassenheit, Verhandlungsgeschick, Sach- statt Karriereorientierung etc. Alter, wie Jugend, Geschlecht, Kultur usw. erhöhen zudem die Diversität in Teams und im Unternehmen und steigern Innovationskraft und Leistungsfähigkeit der Unternehmen (diversity Ansatz).

Entscheidend, dieses Potential zu realisieren, ist eine kraftvolle Kommunikationskultur, die die Unterschiedlichkeit wertschätzt und die unterschiedlichen Kulturen, Arbeitsstile etc. verbindet.

Wissens- und Erfahrungsübergang

Mit der Botschaft „Du hast dir so viel erarbeitet im Laufe der Jahrzehnte, so viel Wissen gesammelt, das soll weiterbestehen und einen guten Platz finden im Unternehmen“ motivieren Sie ihre erfahrenen Mitarbeiter weit mehr als mit den Worten „Wir brauchen Ihr Wissen, geben Sie es bitte weiter, bevor Sie ausscheiden (hinten rechts ist die Tür)“. Manch einer sagt nach seiner Berufslaufbahn: „Ach, ich könnt‘ ein Buch schreiben!“ Wenn dieser Satz fällt, hat es das Unternehmen verpasst, auf Mitarbeiter zu hören. Und auch Wissen und Erfahrung wurden vermutlich nur unzureichend weitergegeben.

Wenn aber der Stolz am Erarbeiteten geweckt werden kann, funktioniert auch Mentorship gleich viel besser oder die Bildung von Tandems, wo sich Jüngere und Ältere miteinander auf den gleichen Wissensstand bringen. Stark emotional Erfolgreiche Kommunikation bei Demografie-Themen ist:

  • Altersgruppenverbindend
  • Positiv emotional
  • Diversität wertschätzend
  • Und persönlich

Erfolgreiche Unternehmen sind erfolgreich bei der Vermarktung der eigenen Produkte. Liebert Unternehmensberatung hilft Unternehmen auch bei der Kommunikation und der Vermarktung von Demografie-Themen zum Erfolg.